deen +261 34 20 319 31 infos@madagaskar-bandroreisen.com
+261 34 20 319 31 infos@madagaskar-bandroreisen.com
deen

Madagaskar Familienreise

0
Preise
Ab1.085,-EUR
Preise
Ab1.085,-EUR
-

Proceed Booking

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

118
15 Tage/ 14 Nächte
Antananarivo
Antananarivo

Auf dieser 15-tätige Rundreise werden Sie nicht nur die einmalige Natur der Insel geniessen, sondern auch wird das Alltagsleben der Einheimischen kennen gelernt. Es ist eine ideale Route für eine Familienreise. Die Reise ist eine Mischung von Entdeckung und Erholung.

 

Beste Reisezeit: März – Dezember

Reisedauer:  15 Tage

Transport: Mietwagen – Boot

Ziele: 6 Ziele im Hochland  und im Osten Madagaskars

Unterkunft: landtypische Unterkünfte – Hotels

Start/Ende: Antananarivo

Schwerpunkten dieser Reise :

  • Analamzaotra NP
  • Vakôna -Reservat
  • Palmarium- Reservat
  • Aye – Aye Insel
  • Kanalfahrt auf dem „Canal des Pangalanes“
  • Gewürzplantangen
  • Itasy – Region : Geysiren, Lily- Wasserfall, Itasy –See
  • Antsirabe: Thermalstadt
  • Badeaufenthalt in Mahavelona( Foulpointe) an der Ostküste

Route : Antananarivo – Ampefy – Antsirabe – Andasibe –  Akanin’ny Nofy – Mahavelona – Andasibe  – Antananarivo

Tag:

  1. Ankunft in Antananarivo : “ die Stadt der Tausenden”

Tonga soa, Willkommen auf Madagaskar. Am Flughafen in Antananarivo werden wir von bandro reisen Team in Empfang genommen. Nach   den Einreiseformalitäten  werden wir zu Ihrem Hotel gebracht. Geniessen Sie einfach Ihre erste Nacht auf madagassischem Boden.

  1. Fahrt Antananarivo – Ampefy: Itasy Region

Ampefy ist ein lieblingsferienort der Madagassen. Vulkanisch ursprünglich ist die Region sehr fruchtbar. Die Menschen hier leben viel von der Landwirtschaft.

  1. Ampefy: ruhige Stimmung auf dem Land

Ein Ausflug zum Lily – Wasserfall und zu den Geysiren steht auf dem Programm.

  1. Fahrt Ampefy – Antsirabe: durch das Hochland

Nach dem Frühstück wird  heute durch das von roten Lehmhäusern und Reisfeldern geprägte Hochland Madagaskars bis in die Kolonialstadt Antsirabe gefahren. Unterwegs werden Stopps bei Handwerkständen gemacht. In Ambatolampy besuchen wir eine Familienwerkstatt, in dem Aluminiumtöpfe nach traditionellen Art und Weise hergestellt sind Neben Handwerk lebt das Land sehr viel von der Landwirtschaft.

  1. Antsirabe: Thermalstadt

Diese von Norwegern  im Jahre 1872 gegründete Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten. Ausflug in der Umgebung steht im heutigen Programm. Das Alltagsleben der Einheimischen wird kennen gelernt.

Am Nachtmittag  besuchen  wir Handwerkstätten sowie eine Halbedelsteinschleiferei. Hierfür ist diese Region sehr bekannt. Eine Tour mit Rikscha  gehört auch zum heutigen Programm.

  1. Fahrt Antsirabe- Andasibe :auf der Spur der Lemuren

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Andasibe über Antananarivo weiter. Das heutige Ziel liegt östlich der Hauptstadt. Die Reise geht das Hochland bis in den Regenwald durch.

Vor dem Abendessen werden wir eine Nachtpirsch am Rand des Analamazaotra Nationalparks unternehmen.

  1. Andasibe : Wanderung im Analamazaotra Nationalpark

Das Highlight des Besuchs  des Analamazaotra Nationalparks ist die Beobachtung der Indri – indris. Indris sind die größte Lemurenart der ganzen Welt. Unser Parklokalguide wird sein Bestes tun, um diese Halbaffen ausfindig zu machen und wir uns zu zeigen. Die Indris unterscheiden sich von anderen Lemurenarten anhand von ihren drei verschiedenen lauten Schreien, die man bis in die 3 Km Entfernung mithören kann. Die durchschnittlich zweistündige Wanderung im Park strengt jeden von uns nicht so sehr an. Neben Indris leben hier auch andere Lemurarten wie Diademsifakas und Braune- und Rotbauchmakis. Der Ort ist auch richtig für Vogelkundler.

Am Nachmittag besuchen wir das Vakôna private Reservat. Hier kann man Lemuren hautnah anfreunden.

  1. Fahrt Andasibe – Akanin’ny Nofy: Kanalfahrt

Nach dem Frühstückwird  Richtung Ostküste weiter gefahren. Die Landschaft ist grüne Vegetation geprägt. In Manambato wird das Boot für die Kanalfahrt auf den “Canal des  Pangalanes” nach Akanin’ny Nofy, frei übersetzt  das “ Traumnest”, genommen. Der” Canal des Pangalanes” ist ein künstlicher Kanal, der ca. 700Km Länge hat. Er wurde in der Kolonialzeit angelegt. Er ist für die Einheimischen für den Warentransport besonders sehr wichtig. Wiraufenthalten in einemMärchenland.

  1. Akanin’ny Nofy: Wanderung im Palmarium-Reservat

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Wanderung im Park unseres Hotels. Hier leben auch einige Lemurenarten. Wir kommen bis zu unserem Esstisch. Passen wir darauf, dass keiner  Bananen in der Tasche hat, sonst kriegt er die Lemur nicht los. Eine sehr wunderschöne Aussicht von dem Berg wartet auf uns. Wer noch nie seine Ruhe gefunden hat, wird es hier bestimmt genug bekommen.

  1. Akanin’ny Nofy: Aye – Aye Insel

Der Tag steht zur freien Verfügung. Wir können den ruhigen Ort geniessen. Im See kann man baden. Wir haben die Gelegenheit die Lemuren im Ort hautnah zu beobachten.

Vor dem Abendessen wird eine Nachtpirsch auf der „ Aye-Aye Insel“ unternommen. Aye-Aye oder Fingertier ist eine seltene nachtaktive Lemurenart. Auf der Insel können wir die hautnah beobachten.

  1. Akanin’ny Nofy – Toamasina – Mahavelona: Kanalfahrt

Nach dem Frühstück verlassen wir das  Hotel. Es wird mit dem Boot nach Manambato zurückgefahren. Dann wird die Reise nach Toamasina fortgesetzt. Sie ist die erste Hafenstadt Madagaskars. Sie ist auch die Hofburg der Betsimisaraka-Volksgruppe.

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung in Toamasina wird es nach Mahavelona auch genannt „ Foulpointe“ weiter gefahren. Das Dorf liegt ca. 60 Km nördlich der Hafenstadt und ist ein lieblingsferienort der Einheimischen.

  1. Mahavelona: Relax

Wir geniessen mal die schöne Anlage des Hotels. Das Baden am Meer lädt gern ein. Mahavelona oder Foulpointe ist ein lieblingsferienort der Einheimischen. Dieser Teil der Insel ist leicht zu erreichen. Das Meer ist von Korallenriffen geschützt. Man kann gut baden.

  1. Mahavelona: Relax

Freies Programm. Das Hotel bietet verschiedenen Freizeitbeschäftigungen. Ein kleiner Spaziergang durch das kleine Dorf ist auch zum Empfehlen.

  1. Mahavelona – Andasibe: Rückfahrt

Jetzt ist Zeit unser Rückweg zu nehmen. Die Strecke nach Andasibe bietet schöne Landschaft mit üppiger Vegetation an.

  1. Andasibe – Antananarivo und Flug Antananarivo – Europa: Heimflug. Willkommen zu Hause

Heute ist unser letzter Tag auf der Insel. Wir fahren Richtung Flughafen über die  Hauptstadt zurück. Nach dem Einchecken des Heimfluges verabschieden wir uns von unserem Team.

LEISTUNGEN:

Inbegriffen:

  • Empfang am Flughafen
  • Alle Transfers Flughäfen- Hotels – Flughäfen
  • 11 Übernachtungen mit Frühstück
  • 03 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel in Mahavelona
  • Auto mit Benzin und Fahrer während der Rundreise
  • Bootsfahrten Manambato – Akanin’ny Nofy – Manambato
  • Eintritte und Lokalführer in den Parken und Reservaten laut Programm
  • Alle erwähnten Ausflüge laut Programm

Nicht Inbegriffen:

  • Internationale Flüge (Europa- Antananarivo- Europa)
  • Reiseversicherung sowie Rücktrittversicherung
  • Visumgebühren ca. 35,-
  • Mittag-und Abendessen
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Meeresaktivitäten in Mahavelona
  • Optionale Ausflüge
Photos